Blog

von Aus unseren Beständen 0

Es gibt Dinge, die möchte man einfach nicht mit dem eigenen Namen verbunden wissen: ein peinliches Internetvideo, den Preis für den größten Loser auf dem Klassentreffen oder ein Knöllchen für falsches Parken. Ein Folterinstrument schlägt aber so ziemlich alle anderen Dinge.

Folterkammer

von Aus dem Archivalltag 0

Viele Wege führen zum Dom und einer meiner möglichen Wege zur Arbeit führt an meiner Lieblingskonditorei vorbei. Immer wenn ich diesen Weg wähle, bleibe ich entweder amüsiert oder nachdenklich vor der Tür stehen. Jetzt fragt ihr euch sicher, was mich so früh am Morgen zum Schmunzeln bringt. Heute war es die Ankündigung auf der Tafel der Konditorei: 28. Mai -  Tag der Rückkehr der Nacktschnecken. Nun haben Nacktschnecken im Archiv eher weniger zu suchen, aber…

LKANK_Büroklammern_2

von Aus unseren Beständen 0

Schon entschieden, was es heute zum Mittag geben soll? Ein paar Vorschläge gibt es hier. Aber nicht nur das, wir haben auch Tipps zur Zubereitung! – Gut, ehrlich gesagt, haben wir hier eher Beispiele von Sachen, die man besser nicht machen sollte…

LKANK_Kochlöffel

von Aus unseren Beständen 0

Randnotizen der Geschichte - heute ein kleines Fundstück zum Thema Aberglaube bei der Durchführung von Taufen. Diese kleine Notiz haben wir in einem Kirchenbuch aus dem mecklenburgischen Kalkhorst entdeckt...

Titelblatt_Kirchenbuch_Kalkhorst

von Aus unseren Beständen 0

In unserem heutigen Beitrag unternehmen wir eine kleine Reise nach Neubukow, das sich ungefähr mittig zwischen Wismar und Rostock befindet, und dem einen oder anderen vielleicht als Geburtsort des Archäologen Heinrich Schliemann bekannt ist. Dessen Vater Ernst Schliemann war dort, nebenbei bemerkt, von 1814 bis 1823 Pastor an der mittelalterlichen Peter-und-Paul-Kirche. Unsere Reise hat ihr Ziel allerdings schon einige Jahre zuvor, nämlich im Jahr 1800. Dort schauen wir uns einen ganz besonderen Taufeintrag an...

Altar_Taufbecken_Neubukow

von Aus unseren Beständen 0

In unseren Tresoren haben wir zwar kein Gold, ihr Inhalt ist aber mindestens ebenso wertvoll: Schätze aus Jahrhunderten, manche sogar älter als die meisten norddeutschen Städte. Was uns diese Raritäten aus Papier, Pergament, Leder und Metall über die Vergangenheit erzählen, stellen wir euch hier in einer kurzen Serie vor.

LKANK_Tresortür