Tag der Büroklammer

| von |

Vor einigen Wochen habe ich gelesen, dass am 29. Mai der Tag der Büroklammer ist.

Da Büroklammern bei Archivmitarbeitenden nicht sonderlich beliebt sind, aber doch fast täglich auf dem Tisch landen, habe ich ein wenig zur Büroklammer recherchiert. Ich habe fasziniert festgestellt, dass es die Büroklammer zum einen schon seit über 130 Jahren gibt und sie sich zum anderen in ihrer Geschichte als Gestaltwandler herausgestellt hat. Meine Lieblingsform ist die runde, die sowohl in Japan als auch in Italien gebräuchlich ist. Wie ihr sehen könnt, haben wir auch eine klitzekleine Auswahl an verschiedenen Büroklammern im Repertoire.

LKANK_Auswahl_Büroklammern

Und warum mögen wir im Archiv nun keine Büroklammern? Die aus Metall hinterlassen auf dem Papier nach mehr oder weniger langer Zeit Rost und schädigen somit das Papier dauerhaft. Deshalb werden sie aus bestandserhalterischen Gründen während des Prozesses der Erschließung aus den Akten entfernt. Einer meiner Kollegen ist gerade mit einem Bestand  beschäftigt, der hauptsächlich Akten des 20. Jahrhunderts enthält. Was sich da so an Büroklammern und anderen Metallteilen ansammelt, seht ihr auf den Fotos.

Und welche Rolle die Büroklammer in Norwegen 1940 gespielt hat, dürft ihr selbst recherchieren. Nur so viel sei verraten, in Sandvika/Norwegen wurde 1989 die ungefähr 7m hohe Skulptur einer Büroklammer errichtet.

LKANK_Büroklammern_Material LKANK_Büroklammern

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 7?
Datenschutzhinweis:*